BMW Gruppe Erfahrungsbericht





Arbeitsatmosphäre

Das Betriebsklima ist alles in allem gut.

Vorgesetztenverhalten

Ist natürlich immer vom Vorgesetzten und eigenen Ansprüchen abhängig. Bei mir passt das aktuell sehr gut.

Typisch bei BMW ist es, dass man als Mitarbeiter sehr viel Verantwortung und Freiheit hat.

Kollegenzusammenhalt

Dies ist natürlich sehr von den einzelnen Personen abhängig. In der Regel sind die Kollegen allerdings sehr nett und sehr hilfsbereit.

Aber auch bei BMW existieren Personen, denen ihre eigenen Karriere wichtiger als die Kollegen und/oder der Unternehmenserfolg sind.

Interessante Aufgaben

Für mich waren die interessante Aufgabenstellung, die hohe fachliche Freiheiten und Verantwortung ausschlaggebend zu BMW zu gehen. Dies gehört auch zur BMW-Firmenphilosophie.




Kommunikation

BMW versucht über alle relevanten Informationen zu informieren. Allerdings bedeutet das nicht, dass man jeden Mitarbeiter ermöglicht, die Produkte zu kennen.

Gleichberechtigung

Mir sind hier keine negativen Faktoren aufgefallen.

Umgang mit Kollegen 45+

BMW fördert alle Kollegen unabhängig vom Alter. Unter anderem soll jeder Mitarbeiter mindestens eine Fortbildung pro Jahr besuchen.

Ich habe mehrere Kollegen über 45 Jahre und sehe keinen Unterschied in deren Behandlung.

Karriere / Weiterbildung

Karriere-Perspektiven sind typischerweise bei größeren Unternehmen schwierig, so auch bei BMW.

Eine fachliche Karriere existiert nicht wirklich oder wird nicht ausreichend gut kommuniziert. Es kommt hinzu, dass die Anzahl der top-gebildeten Mitarbeiter sehr hoch ist und dadurch sehr viele Mitarbeiter Karriere machen wollen. Genaue Kriterien zum beruflichen Aufstieg werden nicht explizit kommuniziert.

Weiterbildung ist jedoch sehr wichtig bei BMW und jeder Mitarbeiter soll mindestens einmal pro Jahr zu einer Fortbildung.




Gehalt / Sozialleistungen

Wie üblich bei großen Firmen ist das Gehalt überdurchschnittlich.

Arbeitsbedingungen

– Die meisten arbeiten in Großraumbüros, was vom Lärmpegel allerdings ok ist.
– Die Luft ist manchmal etwas trocken und immer Sommer leider nicht genug klimatisiert.
– Wie bei allen großen Firmen sind Prozesse und dazugehörige IT-Werkzeuge sehr anstrengend und oft ist nicht klar, warum ein solcher Aufwand nötig ist.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

BMW ist in den letzten Jahren immer Branchenführer beim Dow Jones Sustainability Index. Allerdings ist zu beachten, dass die Automobilindustrie nicht unbedingt die nachhaltigste Industrie ist.

Work-Life-Balance

Bislang hatten in der Entwicklung fast alle 35h Verträge, welche aktuell auf 40h umgestellt werden können.

Urlaub kann jederzeit genommen werden und Überstundenausgleich ist auch immer möglich.

Image

BMW hat einen exzellenten Ruf und eine exzellente Marke. Ich würde BMW weiterempfehlen.

Verbesserungsvorschläge

BMW ist noch zu stark ein Maschinenbau-Unternehmen, obwohl mittlerweile Elektrotechnik und Informatik immer wichtigere Anteile in der Entwicklung einnehmen. Hier ist eine langfristige Entwicklung sinnvoll.
Klarere Kommunikation und eventuell Coaching in Bezug auf Karriereentwicklung wäre notwendig.
Pro

Das Arbeitsklima von BMW ist für die Automobilindustrie besonders, weil der Mitarbeiter sehr viel Verantwortung und Freiheiten bekommt. Entscheidungen werden in der Mehrzahl von „unten nach oben“ getrieben. Strenges Hierarchiedenken ist sehr selten anzutreffen.

Contra

Bis vor kurzem war auch bei BMW in der Entwicklung die 35h-Woche die Regel und nur in Ausnahmefällen konnte man einen 40h-Vertrag bekommen. Mittlerweile wurde dies geändert. Gerade für höchstqualifizierte Ingenieure ist eine freie Wahl eine besser Option.




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.